Aufbruch nach Utopia: Autorenlesung in der Volkshochschule am 10. November 2011

Über Alltag und Herrschaft in der DDR 1961-1971

[ROSTOCK NACHRICHTEN, 03.11.2011] Am 13. August 1961 war alles anders – die DDR wurde eingemauert… Es stellt sich die Frage, ob dies damals nicht auch eine Chance bot, denn die DDR-Führung träumte von einem wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Höhenflug. Dazu brauchte sie die Intelligenz und die Jugend – und diese waren nicht ohne Reformen und Zugeständnisse zu gewinnen. In der Filmkunst, der Musik und Literatur taten sich dann auch erstaunliche Dinge. Doch der Geist des Aufbruchs wurde spätestens 1968 in Prag erstickt.
Der Autor Stefan Woll lässt diese aufregende Zeit in all ihren hoffnungsfrohen, dramatischen, unfreiwillig komischen Facetten lebendig werden. Mit historischem Sachverstand, Witz und erzählerischer Leichtigkeit verbindet er die Analyse der Herrschaftsverhältnisse mit der Perspektive der Zeitgenossen und den Geschichten des Alltags.
Die Volkshochschule der Hansestadt Rostock lädt zu dieser Lesung am 10. November 2011 um 19.30 Uhr in die Aula Am Kabutzenhof 20 a ein. Der Eintritt ist frei.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen