Botanischer Garten Rostock: Pflanze des Monats Oktober 2011 ist der Amerikanische Amberbaum

„Liquidambar styraciflua“ spendet aromatisch duftendes Harz, das als „Stryrax“ bezeichnet in der Medizin verwendet wird

[ROSTOCK NACHRICHTEN, 10.10.2011] Die Gattung „Liquidambar“ umfasst vier Arten sommergrüner Laubbäume. Der Amerikanische Amberbaum (Liquidambar styraciflua) wächst in Nordamerika an feuchten Standorten und ist winterhart. Häufig wird er bei uns in verschiedenen Sorten als Park- und Straßenbaum gepflanzt, denn im Herbst leuchten die handförmig gelappten Laubblätter in kräftigen Farben, was ihn zu einem Blickfang am Hauptweg des Botanischen Gartens macht.

Fotos: Petra Kiehl, Stefan Porembski

Fotos: Petra Kiehl, Stefan Porembski

Amerikanische Amberbaum: In verschiedenen Sorten als Park- und Straßenbaum gepflanzt.

Im Herbst reifen auch die kugeligen Fruchtstände heran, die sich aus holzigen Kapseln zusammensetzen. Die Stämme führen ein aromatisch duftendes Harz, das als „Stryrax“ bezeichnet und in der Medizin verwendet wird. Der bei Verletzung austretende Saft wurde in den südlichen USA getrocknet als Kaugummi verwendet (daher der dortige Gattungsname „Sweetgum“). Der Amberbaum im Botanischen Garten wurde im Jahr 1958 gepflanzt.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen