Einladung zu zwei Führungen im Freigelände des Botanischen Gartens der Universität Rostock

„Gewürzpflanzen im Garten“ am 16. und „Das Überleben der Pflanzen an Extremstandorten“ am 17. Juli 2011

[ROSTOCK NACHRICHTEN, 13.07.2011] Zwei Führungen im Freigelände des Botanischen Gartens der Universität Rostock finden am 16. bzw. 17. Juli 2011 statt, zu denen alle Interessierten herzlich eingeladen sind:
Dipl.-Biol. Anne-Gesine Sonneck widmet sich am Samstag, dem 16. Juli 2011 um 14.30 Uhr den „Gewürzpflanzen im Garten“. Aromatische Kräuter und Stauden sind seit alters her beliebte Würzpflanzen für Speis und Trank. Viele scheinbar alt eingesessene traditionelle Arten sind jedoch aus anderen Teilen der Erde gekommen, zu denen in den letzten Jahren immer weitere Arten und damit auch neue Anwendungsmöglichkeiten in der Küche hinzugekommen sind.
Unter dem Motto „Das Überleben der Pflanzen an Extremstandorten“ geht Dipl.-Biol. Nikola Korte im Rahmen einer Freilandführung am Sonntag, dem 17. Juli 2011 um 14.30 Uhr der Frage nach, wie Wasserpflanzen und wie Gebirgspflanzen überleben und welche Anpassungen nötig sind, um sich im dicht besiedelten Regenwald durchzusetzen. Viele Pflanzen leben an Extremstandorten, die vielseitige und interessante Strategien erfordern, um zu überleben – geboten wird ein Überblick über faszinierende Anpassungsmechanismen.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen