Kommunaler Ordnungsdienst unterstützt jetzt weitere Fachämter

KOD nimmt auch Amt für Umweltschutz wahr

Seit Januar 2013 nimmt der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) der
Hansestadt Rostock Aufgaben im Amt für Umweltschutz wahr. Dazu gehören
unter anderem Kontrollen zur Einhaltung der Anliegerpflichten zur
Schneeräum- und Streupflicht sowie zur Reinigung der Gehwege von
Wildwuchs, Abfällen und Laub, Kontrollen zur falschen Befüllung von
Abfallbehältern bzw. unerlaubten Nebenablagerungen an
grundstücksbezogenen Abfallbehältern, zu Verunreinigungen der
Wertstoffsammelplätze für Altglas, Papier und Altkleider. Darüber hinaus
widmet sich der KOD unbefugtem Abstellen von Altfahrzeugen, Autowracks
und Schrottfahrrädern im öffentlichen Raum und der satzungswidrigen
Entsorgung von Sperrmüll, Elektroschrott und Sondermüll.

Hauptaugenmerk liegt auf der Verbesserung von Ordnung und Sauberkeit in der Innenstadt

Das Team des kommunalen Ordnungsdienstes ist seit dem 1. Juli 2013 auf
sechs Außendienstmitarbeiter im Schichteinsatz und einen Sachbearbeiter
im Innendienst angewachsen. Die Kontrollen werden täglich zu Fuß, mit
Dienstfahrrädern oder dem Dienst- PKW von 6 bis 21.30 Uhr im gesamten
Stadtgebiet durchgeführt. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der
Verbesserung von Ordnung und Sauberkeit in der Innenstadt und in
Warnemünde.

KOD steht den Bürgerinnen und Bürgern auch gerne beratend zur Verfügung

Im dritten Quartal hat der KOD weitere Aufgaben zur Unterstützung
anderer Fachämter übernommen. Dazu gehören Kontrollen der Einhaltung der
Hundesteuersatzung sowie die Einhaltung der Grünflächen- und
Sondernutzungssatzung. Das Team des KOD möchte aber nicht nur
kontrollieren und ahnden, sondern den Einwohnerinnen und Einwohnern
beratend zur Seite stehen. Gern nehmen die Kolleginnen und Kollegen
Probleme und Anregungen unter folgenden Kontaktdaten entgegen: Telefon
381-7320, Anrufbeantworter 381-7303 (außerhalb der Dienstzeit), E-Mail
kod [at] rostock [dot] de, Eintrag im Bürgerportal www.klarschiff-hro.de. „Damit
bietet die Stadtverwaltung ihren Einwohnerinnen und Einwohnern gute
Möglichkeiten, gemeinsam einen Beitrag zur Verbesserung von
Sauberkeit und Ordnung in der Hansestadt zu leisten“, unterstreicht
die Amtsleiterin des Amtes für Umweltschutz Dr. Brigitte Preuß.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen