Rostock sehen: Fotowettbewerb 20 Jahre nach ausländerfeindlichen Übergriffen in Lichtenhagen

Gefragt sind Fotos, die den persönlichen oder auch gesellschaftlichen Alltag von Menschen zeigen und die Integration sichtbar machen

[ROSTOCK NACHRICHTEN, 12.05.2012] Noch wenige Wochen besteht die Möglichkeit, am Fotowettbewerb „Rostock sehen – 20 Jahre nach Lichtenhagen“ teilzunehmen – am 10. Juli 2012 endet die Einsendemöglichkeit von Fotografien. Internationale Studenten, Wissenschaftler und Zugewanderte sind aufgerufen, mit ihren fotografischen Arbeiten daran teilzunehmen.
20 Jahre nach den ausländerfeindlichen Übergriffen in Rostock-Lichtenhagen hat sich das Gesicht der Hansestadt Rostock verändert. Der Wettbewerb widmet sich der Frage, wie Zugewanderte heute ihre Stadt sehen, in die sie zum Leben, Studieren und Arbeiten gezogen sind – ein neues Bild der Hansestadt Rostock soll fotografisch zum Ausdruck gebracht werden. Gefragt sind dabei Fotos, die den persönlichen oder auch gesellschaftlichen Alltag von Menschen zeigen und die Integration sichtbar machen.
Für die Gewinner locken attraktive Preise. Die ausgewählten Arbeiten werden in den Kreuzgängen der Hochschule für Musik und Theater Rostock vom 25. August bis zum 1. Oktober 2012 ausgestellt. Am 25. August 2012 um 18 Uhr findet im Rahmen der Ausstellungseröffnung die Preisverleihung statt.
Der Fotowettbewerb „Rostock Sehen“ wird von den Akademischen Auslandsämtern der Hochschule für Musik und Theater Rostock und der Universität Rostock sowie von der Hansestadt Rostock ausgeschrieben.

Fotowettbewerb „Rostock sehen – 20 Jahre nach Lichtenhagen“
Wettbewerbsbeiträge sind zu richten an:

Hochschule für Musik und Theater Rostock
– Fotowettbewerb 2012 –
Herrn Roland Dudszus
Beim St.-Katharinenstift 8
18055 Rostock

Weitere Informationen zum Thema:

hmt
Fotowettbewerb „Rostock sehen“

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen