Zu schade für den Müll: Neues Faltblatt des Amtes für Umweltschutz erschienen

Brauchbare Möbel, diversen Hausrat und funktionstüchtige Haushaltsgegenstände verschenken statt entsorgen

[ROSTOCK NACHRICHTEN, 01.11.2011] Was für den Eine nutzlos ist oder für den Sperrmüll ausgemustert werden soll, kann ein Anderer vielleicht noch gut gebrauchen. Das Rostocker Amt für Umweltschutz informiert in seinem aktualisierten Faltblatt „Zu schade für den Müll“ über Möglichkeiten, in Rostock brauchbare Möbel, diversen Hausrat und funktionstüchtige Haushaltsgegenstände zu verschenken:
Tipps für Anbieter und Bedürftige sind ebenso enthalten wie Öffnungszeiten und Telefonnummern von „Möbelbörse“, „Umsonstläden“ und „Sozialkaufhäusern“ in Rostock. Alle Projekte dienen der Abfallvermeidung – was noch verwendbar ist, wird wieder in den Warenkreislauf eingebracht. Entsorgungskosten für Abfall werden gespart und im Fall eines Weiterverkaufs kommen die Erlöse sozialen Projekten zugute.

Faltblatt - Zu schade für den Müll, Rostock

Faltblatt – Zu schade für den Müll, Rostock

Das Faltblatt liegt im Amt für Umweltschutz, in „Sozialkaufhäusern“, „Umsonstläden“, in den Ortsämtern und im Rathaus aus. Es steht auch auf der Website der Stadt Rostock im Downloadbereich „Abfallentsorgung“ bereit.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen