Rostock gegen den Trend – Hansestadt vor neuer Rekordsaison

Rostock, den 4.10.2013: Im Gegensatz zu fast allen Tourismusregionen hat es in Rostock keine Einbußen aufgrund des lang anhaltenden Winters gegeben. „Die Zahlen des ersten Halbjahres sind mehr als erfreulich und lassen die Hoffnung auf eine neue Rekordsaison wachsen“, sagte Tourismusdirektor Matthias Fromm. „Der Ausbau der Servicequalität und Mehrsprachigkeit sowie frische Ideen für die Neben- und Hauptsaison zahlen sich aus und stärken den Tourismusstandort.“

Bei den Übernachtungen im ersten Halbjahr 2013 im Zeitraum von Januar bis Juni 2013 konnte Rostock im Vergleich zum Jahr zuvor erneut um 6,5 Prozent auf 784.198 Gäste zulegen. Landesweit gingen dagegen die Übernachtungen in diesem Zeitraum um 1,6 Prozent zurück. Auch in der harten Winterzeit von Januar bis März gab es einen Zuwachs von neun Prozent, stärkster Monat war jedoch der Juni mit 17,6 Prozent mehr Übernachtungen. „Rostock wird immer unabhängiger von der Wetterlage“, unterstrich Fromm. Events wie das Warnemünder Wintervergnügen Ende Januar, Anfang Februar, aber auch Veranstaltungen wie „Kultur trifft Genuss“ werden immer beliebter und treffen den Nerv der Besucher.

 

Tourist-Information mit neuen Angeboten und erhöhtem Umsatz

Eine deutlich erhöhte Besucherfrequenz verzeichnet auch die Tourist-Information mit ihren vier Standorten in der Hauptsaison. „Alle vier Standorte am Universitätsplatz, in Warnemünde, Markgrafenheide und am Warnmünder Kreuzfahrtterminal werden sehr stark nachgefragt“, so Matthias Fromm. Speziell die Tourist-Information im Stadtzentrum konnte, auch aufgrund ihrer exponierten Lage im Barocksaal, enorme Besucherzuwächse und Umsatzsteigerungen verbuchen. Die Tourist-Information am Universitätsplatz verzeichnete im ersten Halbjahr eine Steigerung von 60 % bei den Besuchern und damit 30 % Verkaufssteigerung, z.B. durch Ticketverkauf, Souvenirs und Stadtführungen.

Neue Ideen wie der GPS-geführte Erlebnisrundgang „Stadtabenteuer Rostock“, Kanu-Erlebnistouren auf der Warnow oder Stand Up Paddling Kurse kamen genauso gut an wie hochwertige Rostock-Souvenirs wie der Bronze-Greif und die Esperanza. „Die Erfahrungen aus diesem Jahr sollen genutzt werden, um in der kommenden Saison noch erfolgreicher Serviceleistungen für unsere Gäste anbieten zu können“, so Fromm.

 

Kommende Highlights: Lange Nacht der Museen, 26. Oktober/Kultur trifft Genuss, 16. November/Rostocker Weihnachtsmarkt, 28. November – 22. Dezember/Leuchtturm in Flammen, 1. Januar 2014

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen