Beregnungsanlage wird auf der Fischerbastion installiert

Historische Wallanlagen Rostocks

Eine stationäre Beregnungsanlage wird jetzt auf der Fischerbastion
installiert, teilt das Amt für Stadtgrün, Naturschutz und
Landschaftspflege mit. „Damit soll den Rasenböschungen und
Bastionsbäumen in licht- und windexponierter Lage ständig optimales
Wachstum ermöglicht werden“, unterstreicht Stefan Patzer,
Sachgebietsleiter im Amt für Stadtgrün, Naturschutz und
Landschaftspflege. Das für die Beregnung nötige Wasser wird aus einem
Tiefbrunnen gespeist. Dieser kann darüber hinaus bei Hitzeperioden
weitere Pflanzen im Stadtzentrum bewässern. Die Bauarbeiten für die
Beregnungsanlage werden planmäßig in den nächsten Tagen beginnen. Der
Zugang der Bastion wird gesichert, zeitweilige Beeinträchtigungen können
jedoch nicht ausgeschlossen werden.

Hauptanziehungspunkt für Touristen und Gäste

Die historischen Wallanlagen der Hansestadt Rostock sind einer der
Hauptanziehungspunkte für Gäste der Hansestadt und fester Bestandteil
des innerstädtischen Grüns. Abschnittsweise wurde und wird die ehemalige
Stadtbefestigungsanlage denkmalgerecht saniert, informiert das Amt für
Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege. Dies betraf auch die
Fischerbastion als nordwestlichen Abschluss der Wallanlagen. Hier wurde
in den zurückliegenden Jahren mit Mitteln der Städtebauförderung
saniert. Die ursprüngliche Kubatur dieser Bastion konnte wieder
hergestellt werden. Die Zugänge wurden nach historischen Vorlagen neu
errichtet. Ergänzende Baumpflanzungen auf der Bastion sowie im Umfeld
steigern die Erlebbarkeit der Anlage, ohne wesentliche Blickbeziehungen
von und zur Bastion zu beeinträchtigen. Nach zwei Vegetationsperioden
seit der Fertigstellung hat sich herausgestellt, dass dieses
Erscheinungsbild nur mit zusätzlichen Aufwendungen gesichert werden
kann.

Das Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege sichert mit
dieser Investition nachhaltig ein grünes Stadtbild und senkt langfristig
laufende Unterhaltungskosten.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen