Finissage der 9. Stipendiatenausstellung im Schleswig-Holstein-Haus Rostock

9. Stipendiatenausstellung in Rostock

Anlässlich der 9. Stipendiatenausstellung, die noch bis zum 6. November
2013 im Schleswig-Holstein-Haus Rostock zu sehen ist, werden Arbeiten
von 15 Künstlerinnen und Künstlern präsentiert, die zwischen 2010 und
2013 ein Aufenthaltsstipendium für das Schleswig-Holstein-Haus Rostock
erhalten haben. Zur Finissage am 6. November besteht ein letztes Mal die Möglichkeit, Grafiken, Fotografien, Objekte und Kurzfilme der Stipendiatinnen und Stipendiaten zu sehen. Um 19.30 Uhr werden Ines Carola Baumgartl, Daniela Boltres, Silke Peters und Wolfgang Mundt aus neuen Gedichten und Prosaarbeiten lesen.

Gedichte, Nachdichtungen und Erinnerungen

Ines Carola Baumgartl stellt ihre Nachdichtung des Bandes „Skytische
Scherben“ (Frank & Timme, Berlin, 2013) der russischen Autorin
Jelisaweta Kusmina-Karawajewa vor, die als Nonne im KZ Ravensbrück
umgekommen ist. Deren Gedichte lassen ein längst vergangenes Leben
auferstehen, das der einst in der Heimat der Dichterin am Asowschen Meer
und auf der Krim umherziehenden Skythen. Auch Daniela Boltres Gedichte
setzen sich mit ihrer Heimat auseinander. Boltres Lyrik kreist um
Erinnerungen an ihre Kindheit in Rumänien, um Natur und Kunst Rumäniens
und Deutschlands. Silke Peters stellt „Ich verstehe nichts vom Monsun“
(freiraum-verlag, Greifswald, 2013) vor – eine poetische Fiktion,
deren Protagonist auf einer nie endenden Suche zu sein scheint.
Schließlich liest Wolfgang Mundt aus „Monologe eines Diebes“. Darin
verlässt ein Mann sein Büro, um draußen zu rauchen, er spricht über
Ereignisse seines Lebens und das Wetter, bevor er, immer weiter mit sich
selbst sprechend, an den Bildschirm zurückkehrt.

Die Lesung findet am 6. November 2013 um 19.30 Uhr im
Schleswig-Holstein-Haus, Amberg 13, 18055 Rostock statt. Sie ist eine
Kooperation mit „Risse. Zeitschrift für Literatur in Mecklenburg und
Vorpommern“.

Die Ausstellung ist noch bis zum 6. November geöffnet, dienstags,
donnerstags und freitags von 13 bis 18 Uhr, mittwochs von 15 bis 20 Uhr
und sonnabends von 12 bis 16 Uhr

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen