Sozialpreis der Stadt Rostock verliehen

Engagement der Bürger wird immer wichtiger

Der Sozialpreis der Hansestadt Rostock 2013 wurde heute im Festsaal des
Rathauses an Olga Ventlant und Maik Lange erliehen. In ihren
Begrüßungsworten unterstrich Bürgerschaftspräsidentin Karina Jens:
„Es gibt glücklicherweise auch immer engagierte Frauen und Männer, die
sich genau dieser Aufgabe annehmen. So gibt es auch immer einen Grund,
danke zu sagen. Eine besonders schöne Form, diese Anerkennung zum
Ausdruck zu bringen, ist eben der Sozialpreis Dabei geht es darum,
Menschen wieder zu ertüchtigen und ihnen ein Stück Unabhängigkeit und
Möglichkeiten der eigenen Lebensgestaltung zu geben. Die Frage, wie
wir Eigenverantwortung in unserer Stadt, in unserem Land, in der
Gesellschaft stärken können, ist sicherlich immer wieder eine
Diskussion wert. Das Engagement des Einzelnen darf nicht unterschätzt
werden. Nicht immer ist Geld die Lösung, sondern das Engagement das
Viele für die Gesellschaft leisten. Dafür stehen Sie
stellvertretend.“

Schwächeren Menschen muss geholfen werden

In der Laudatio auf Olga Ventlant hob die Bürgerschaftspräsidentin
hervor: „Menschen zu helfen, für sie da zu sein, sie ein Stück weit zu
begleiten und sich dabei kennen zu lernen, ist ein Teil ihres Lebens und
ihre Art, für die herzliche Aufnahme in Rostock danke zu sagen. Frau
Ventlants Engagement in Rostock ist ausgesprochen vielseitig. Seit 2004
ist sie die gute Seele des Stadtteil- und Begegnungszentrums Dierkow.
Sie kümmert sich um viele Dinge, übernimmt Arbeiten, die auf den ersten
Blick nicht unbedingt ins Auge fallen, aber doch so wichtig für das
Erscheinungsbild des Hauses sind. Eine weitere Aufgabe, der sich Frau
Ventlant verschrieben hat, ist die Begleitung, Unterstützung sowie das
Dasein für Migranten, Spätaussiedler und Flüchtlinge, um ihnen die
Integration in unsere Gesellschaft zu erleichtern.“

Kinder sind ein Ansatzpunkt

Über den zweiten Preisträger Maik Lange sagte die
Bürgerschaftspräsidentin: „Herr Lange gibt seit vielen Jahren an
Rostocker Schulen ehrenamtlich Gewaltpräventionskurse und leistet damit
einen großen Beitrag zur sozialpädagogischen Erziehung der Rostocker
Schülerinnen und Schüler.“ Weiter betonte Karina Jens: „Herr Lange
ist bestrebt, dass Kinder durch den Sport ihren eigenen Körper besser
kennen lernen, sich dadurch ihr Selbstwertgefühl stärkt und sie eine
positivere Einstellung zu Körper und Gesundheit bekommen. Sie erlernen
bei ihm Sozialkompetenz, werden in die Gemeinschaft integriert,
entwickeln Teamgeist und werden so unterstützt, an einer individuellen
positiven Lebensgestaltung zu arbeiten. Herr Lange hat großen Anteil
daran, dass die Kinder im Karateverein Bushido Rostock e.V. soziale
Tugenden wie Disziplin, Pünktlichkeit, Ordentlichkeit, Höflichkeit sowie
Verlässlichkeit erlernen, erleben und weiter ausbauen.“

Der Sozialpreis wird alle zwei Jahre verliehen

Der Sozialpreis der Hansestadt Rostock wurde im Jahr 2000 ins Leben
gerufen. Er wird an Persönlichkeiten und Vereinigungen verliehen, die
sich durch besonderes ehrenamtliches Engagement in der Sozial- und
Jugendarbeit oder in der Gesundheitsfürsorge ausgezeichnet haben. Er ist
in diesem Jahr mit 3.500 Euro dotiert. Bis 2003 erfolgte die Verleihung
jährlich, der Preis war mit 2.200 Euro dotiert. Seit 2005 erfolgt die
Verleihung alle zwei Jahre. Um die zu Ehrenden zu ermitteln, erfolgt
eine öffentliche Ausschreibung. Die eingehenden Vorschläge werden von
einem Gremium geprüft, dem die zuständige Senatorin bzw. der zuständige
Senator, die Leiter des Amtes für Jugend und Soziales sowie des
Gesundheitsamtes, Mitglieder des Jugendhilfeausschusses und des Sozial-
und Gesundheitsausschusses der Bürgerschaft angehören. Über die Vergabe
entscheidet der Oberbürgermeister.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen